NRWlebt. HOME

PROJEKTE NRW lebt.

Radschnellweg RS1 von der Universität Essen bis zum Rheinpark Duisburg

Thema
Mobil Leben

Initiator
Danielzik + Leuchter Landschaftsarchitekten bdla, Duisburg

Urheber/Architekt
Danielzik + Leuchter Landschaftsarchitekten bdla, Duisburg

Beteiligte
Regionalverband Ruhr (RVR), Wasser- und Schiffahrtsverwaltung des Bundes, Landesbetrieb Straßenbau NRW, NABU u.v.m.

Standort
Segerothstr.
45127 Essen Nord

Kontaktdaten
Karl-Heinz Danielzik und Reiner Leuchter Danielzik+Leuchter Landschaftsarchitekten
Menzelstraße 43
47053 Duisburg
info@dl-landschaft.de

Eine "A40 für Radfahrer" klingt im ersten Moment futuristisch, wird jedoch bereits mit Erfolg realisiert. Der Radschnellweg RS1 soll von Hamm nach Essen führen und somit Berufspendlern und leidenschaftlichen Radfahrern das Erreichen wichtiger Ziele im Ruhrgebiet ermöglichen. Dieses Bestreben stellt überdies das Leitkonzept des RS1 dar, weshalb der Schnellweg an das bereits bestehende 700km umfassende Radwegenetz und die wichtigsten Ziele der Region angeschlossen, mit ÖPNV gut erreichbar und zu jeder Jahreszeit nutzbar sein soll.

Insgesamt geplant ist eine Strecke von 100km, von denen ein erstes Teilstück, die ehemalige Trasse "Rheinische Bahn", bereits teilweise fertiggestellt ist. Das etwa 5km lange Teilstück beginnt an der Universität Essen und endet in Essen Fronhausen und ist seit 2010 für Radfahrer und Spaziergänger geöffnet. Der Ausbau der Trasse "Rheinische Bahn" soll mit 21km Gesamtlänge abgeschlossen werden und auf dieser Strecke von der Universität Essen über den Hauptbahnhof Mülheim an der Ruhr bis hin zum Rheinpark Duisburg führen.


Start des RS1 an der Segerothstr. nahe der Universität Essen
© Danielzik+Leuchter Landschaftsarchitekten

Übersicht des ersten Ausbauabschnitts in Essen
© Danielzik+Leuchter Landschaftsarchitekten

Zwischenstop an der Hauptverwaltung Thyssen-Krupp, Kipar Landschaftsarchitekten bdla, Duisburg
© Danielzik+Leuchter Landschaftsarchitekten

Streckenabschnitt
© Danielzik+Leuchter Landschaftsarchitekten

Streckenverlauf
© Danielzik+Leuchter Landschaftsarchitekten

Streckenabschnitt
© Danielzik+Leuchter Landschaftsarchitekten

 

 

zur Projektübersicht

Planen und Bauen

Demografischer Wandel

Positionspapier AKNW
Das Positionspapier der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen zum Demografischen Wandel (2012) können Sie hier herunterladen:
Positionspapier Demografischer Wandel

 

 

MEDIENPARTNER Q3